Stadtkönige aus unserer Bruderschaft

Das Stadtkönigsschießen wird mit Schwerkalibergewehren durchgeführt. Den ersten Schuss gibt der noch amtierende Stadtkönig auf die Krone des Holzvogels ab. Der zweite Schuss gebührt dem Schirmherrn des kommenden Jahres als Ehrenschuss auf den Königsvogel.

Danach wird zuerst auf den vom Schützen aus gesehenen linken Flügel geschossen, bei Abschuss des linken Flügels ist dieser Schütze erster Ritter. Bei Abschuss des rechten Flügel wird dieser Schütze zweiter Ritter und der Schütze, der den Schweif abschießt wird dritter Ritter. Die Schützen, die eine Ritterwürdeerrungen haben, dürfen sich erst wieder am Schießen auf den Königsvogel beteiligen. Der Schütze, der den letzten Rest des Königsvogels von der Stange schießt, ist Stadtkönig. Sollte ein Schütze Stadtkönig werden, der zuvor die Würde eines Stadtritters errungen hat, so wird der Schütze, der laut der Starterliste als nächster Schütze an der Reihe wäre, das Amt des Stadtritters übernehmen. Startberechtigt ist jeweils der amtierende König eines Mitgliedsvereins.

2003/04
SM Peter II. & Königin Marina Stein

I. Jägerzug "Flinke Junge" 1988

1998/99
SM Herbert I. & Königin Christel Hohn
Jägerzug "Edelweiß" 1989

1997/98
SM Andreas I. & Königin Andrea Jung
Tambourcorps "Deutschmeister Köln" 1951