Top, die Wette gilt!

Während des Festkommers an Schützenfest 2016 haben die Brudermeister Ingo Schauff und Michael Mohrs mit dem Präsidenten des Festkomitee Worringer Karneval Klaus Dittgen und dessen Vize Jürgen Winters die folgende Wette abgeschlossen:

Wir wetten, dass es den Worringer Karnevalisten nicht gelingt, 2017 am Schützenfest-Sonntag jeweils mindestens 1 Vorstandsmitglied aller, dem Festkomitee angeschlossenen Gesellschaften und als Zugführer ein Mitglied aus dem Vorstand des Festkomitees in einem Schützenzug (in Uniform) für Worringen antreten zu lassen und am gesamten Sonntagsprogramm teilzunehmen. Beginn der Wette ist nach der Schützenmesse und endet am Sonntagabend im Festzelt.
Als Wetteinsatz werden Ingo Schauff und Michael Mohrs im Falle, dass die Wette verloren geht, beim Sommerfest des Förderkreises Worringer Karneval e.V. 2 Stunden lang als Köbesse für die durstigen Sieger den Service machen.

Zitat: „Diese Wette hat Roggendorf/Thenhoven schon so gut wie verloren!“, so Dittgen amüsiert.

So weit ist es aber noch nicht: "Schaun mer mal, dann sehn mer scho". Schützenfestsonntag  2017 wissen wir mehr.

 

Zugkönigschiessen der „Gebirgsschützen Worringen“

Am Samstag, 24. Juni 2017 macht sich eine größere Gruppe von Worringern, Karnevalisten jeder Colour, auf den Weg über die Gleise in das Schützenheim der Roggendorf/Thenhovener Schützen. Da es eine Wette zu gewinnen gilt, haben sich die Karnevalisten im Schützenzug „Gebirgsschützen Worringen“ zusammengeschlossen und ein Schützenzug der etwas auf sich hält, muss natürlich auch einen Zugkönig haben.  So folgten die „Gebirgsschützen Worringen“ der Einladung der Schützen und machten sich daran, ihre Majestät zu ermitteln.

Von jeder Gruppierung wurde im Vorfeld ein Kandidat benannt, der für die Farben der Gesellschaft ins Rennen ging. 

Beim folgenden Schießwettbewerb gelang Markus Hund, Präsident der Großen Karnevalsgesellschaft Köln-Worringen von 1926 e.V., mit dem 182 Schuss der Treffer an der richtigen Stelle, alles Weitere regelte die Schwerkraft – der Rest bestand aus Jubel und Glückwünschen. Den Vogel, der sich hartnäckig zur Wehr gesetzt hatte, beachtete schon niemand mehr.
Brudermeister Ingo Schauff wurde dann die Ehre zu teil, die neue Majestät zu krönen und die Insignien zu überreichen.

 Zugkönig der „Gebirgsschützen Worringen“
Markus Hund mit Gattin Claudia

 

 

  • 2017-ZK_GSCHUE_W_012017-ZK_GSCHUE_W_01
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_022017-ZK_GSCHUE_W_02
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_032017-ZK_GSCHUE_W_03
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_042017-ZK_GSCHUE_W_04
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_052017-ZK_GSCHUE_W_05
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_062017-ZK_GSCHUE_W_06
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_072017-ZK_GSCHUE_W_07
  • 2017-ZK_GSCHUE_W_082017-ZK_GSCHUE_W_08

Simple Image Gallery Extended