Chronik 2013

Am Dreikönigstag, dem 6. Januar ist unser Königspaar SM Thomas I. Göddertz & Königin Susanne Beckers zu Gast beim Empfang des Prinzen Worringer Karneval Gerd I. Hölscher. Aus den Händen des Prinzen erhalten sie den Prinzenorden der Session.
Unser Ehrenpräses, Herr Pfarrer in Ruhe Franz Kruse, verstirbt am 15. Januar im Alter von 85 Jahren in Monheim am Rhein. Am Samstag, dem 26. Januar wird er am Hochkreuz auf dem alten Friedhof beigesetzt. Sein letzter Weg wird von zahlreichen Schützen aus unserem Ort, aber auch aus Monheim, eskortiert.
Der darauf folgende Sonntag steht im Zeichen des Neujahrsempfangs, gemeinsam mit dem Bürgerverein Köln-Roggendorf/Thenhoven. Dabei empfangen wir die Worringer Karnevalsgesellschaft "Löstige Junge" 1909 e.V. mit ihrem Prinzen Gerd I. Die Tanzgruppe der Karnevalsgesellschaft "Blau-Weiß“ Sinnersdorf 1987 e.V. legt einen sehr flotten und anerkennenden Auftritt hin.
Beim Bezirksschützentag des Bezirkes Köln-Nord, bei dem unsere Schützenbruderschaft und Familie Dieter Pilz am Samstag, dem 9. März Gastgeber sind, gewinnen unsere Vertreter drei von fünf Schießwettbewerben: neuer Bezirksschülerprinz ist Bastian I. Mundus aus dem Marinezug PT73. Vorsitzender Roland Helmes gewinnt den Gedächtnispokal Pfarrer Siegfried Kollmann im Schießen gegen die anderen Brudermeister, wodurch er nach Peter Rotte 2011 und Alfred Brandenburg 2012 diesen Pokal zum dritten Mal hintereinander nach Roggendorf/Thenhoven holt. Unser König SM Thomas I. Göddertz aus dem I. Jägerzug „Flinke Junge“ sorgt für das Highlight. Er ist erst unser vierter Bezirkskönig in der Historie unserer Schützenbruderschaften. Mit dem 104. Schuss setzt er sich gegen sechs Mitbewerberinnen und -bewerber durch. Sonntagmorgens, am 95. Geburtstag des Ehrenbrudermeisters der „St. Hubertus“ Schützenbruderschaft, Andreas Wirtz, zelebriert Bezirkspräses Christoph Hittmeyer in der Ortskirche "St. Marien" in Köln-Fühlingen die Krönungsmesse, in deren Verlauf die neuen Bezirksmajestäten die Insignien erhalten. Dazu werden auch die Standarten der Bezirksmajestäten weitergereicht.
Der I. Jägerzug „Flinke Junge“ veranstaltet knapp zwei Wochen später für das Bezirkskönigspaar einen stimmungsvollen Königsehrenabend im Schützenheim.
Am 5. Mai nimmt unsere Schützenbruderschaft in Pulheim-Sinnersdorf erstmalig an einem Festzug im Bezirk Köln-Nord mit drei Bezirksmajestäten teil.
Eine Woche später repräsentiert das Bezirkskönigspaar auf dem 58. Bundesköniginnentag in Dormagen-Stürzelberg mit einer Abordnung unsere Schützenbruderschaft und den Bezirk Köln-Nord.
Auf der 61. ordentlichen Delegiertenversammlung am 28. Mai wird der 3. Scheibenschützenzug "Wurringer Junge" 2012 als neues Mitglied in die Schützenbruderschaft aufgenommen.
In Dormagen-Hackenbroich/Hackhausen findet am 9. Juni der Diözesanjungschützentag statt, in dessen Rahmen unser Bezirksschülerprinz Bastian I. Mundus beim Diözesanschülerprinzenschießen den 2. Platz erreicht. Somit qualifiziert sich erstmalig ein Schülerprinz unserer Schützenbruderschaften für das Bundesschülerprinzenschießen, das beim Bundesjungschützentag in Salzkotten am 26. Oktober stattfinden wird.
Das Schützenfest wird erstmalig mit drei heimischen Bezirksmajestäten gefeiert. Die jüngsten Schützen und Schützinnen ermitteln bei der Kinderbelustigung am Schützenfestmontag ihre Majestät zum ersten Mal im Rahmen des Schützenfestes. Leonie I. Jennen aus der Pagenkompanie 1997 setzt sich hierbei beim Entchenangeln durch und wird als erste Pagenprinzessin in der Ortskirche „St. Johann Baptist“ feierlich gekrönt. Der I. Jägerzug „Flinke Junge“ hat es vorgelebt. Der Jägerzug „Edelweiß“ zieht gekonnt hinterher und stellt zum Silberjubiläum 2014 das Königspaar. Ehrenbrudermeister Peter Rotte regiert 2013/14 als SM Peter IV. zusammen mit Ehefrau Ingrid die Schützen.
In Dormagen nimmt der 1. Artilleriezug „Die Fremdenlegionäre“ mit seinem Geschütz „Hannelore“ am 12. Oktober an der Böllerausstellung der IG „Pulver Rheinland" auf dem Platz des Hotel Restaurants „Höttche“ teil.
Am selben Tag steigt das Stadtkönigsschießen in Köln-Flittard. Susanne Gutsch von der Tellschützenkompanie wird wiederholt Stadt-Schülermeisterin. Unser Jungschützenkönig Florian I. Güsgen vom Tambourcorps „Deutschmeister Köln“ erringt als Erster aus unserer Schützenbruderschaft die Würde des Stadtjungkönigs. Zum Stadtkrönungsball in den Odemshof nach Köln-Lövenich am 19. Oktober begleiten ihn seine Freundin Daria Floßbach und weitere 25 Schützen. Dort überreicht man ihnen die Insignien als Stadtjungkönigspaar 2013/14. Träger der Stadtjungkönigsstandarte ist sein Spielfreund Stefan Odendahl.
Vom 25. bis 27. Oktober sind in Salzkotten, Kreis Paderborn, die Bundesjungschützentage. Für das Schießen des Bundesschülerprinzen hat sich unser Bezirksschülerprinz Bastian Mundus auf dem Diözesanjungschützentag in Dormagen-Hackenbroich/Hackhausen am 9. Juni durch seinen 2. Platz qualifiziert. Nach spannendem Wettkampf gegen 32 weitere Kandidaten errang Bastian mit 28 Ringen ein gutes Schießergebnis, das Platz 20 bedeutete.
Für eine objektive Ermittlung der Schießergebnisse besitzt die Schießabteilung dank großzügiger Spenden seit Herbst eine eigene Auswertungsmaschine.
Am 15. November lädt der Oberbürgermeister ein. Beim Empfang im Hansasaal des Historischen Rathaus zu Köln tragen sich die neuen Repräsentanten des Stadtverbandes Kölner Schützen, unser Stadtjungkönig Florian Güsgen und sein Standartenträger Stefan Odendahl in das Goldene Buch der Stadt ein.