Chronik 1995

Mit Wirkung zum 1. Januar tritt die junge Schützenbruderschaft dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V. Köln bei.
Der erweiterte Vorstand wird um das Amt des Pressesprechers durch Andreas Koch vom I. Jägerzug "Flinke Junge" und das Amt des Regimentsspießes durch Günther Daubenbüchel vom Jägerzug "Edelweiß" ergänzt.
Das Pokalschießen der Zugkönige findet fortan auf dem transportablen Schießstand am Schützenfestfreitag statt.
Unser Tambourcorps "Deutschmeister Köln" 1951 fliegt im September mit den aus seinen Reihen stammenden Majestäten, dem König SM Frank I. Hünseler und dem Jungschützenkönig Markus II. Rüth nach New York City und nimmt an der Steuben-Parade teil.