Chronik 1998

Ludwig Oepen, Vorsitzender des Tambourcorps "Deutschmeister Köln", tritt die Nachfolge Dieter Schüllers als stellvertretender Vorsitzender an.
Im April nimmt unsere Schützenbruderschaft an der Wallfahrt der Diözesanschützen anlässlich des Domjubiläums teil.
Am Schützenfestsonntag ist nach der Festmesse erstmals eine Frühparade. Beim Musikalischen Frühschoppen nehmen hohe Vertreter der Schützenvereinigungen aus den nördlichen Nachbarorten und der stellvertretende Diözesanbundesmeister Hans-Josef Mies teil. Der Vorsitzende Hermann-Josef Helmes wird mit dem Schulterband zum St. Sebastianus Ehrenkreuz und sein Stellvertreter Ludwig Oepen mit dem St. Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.
Im Oktober wird SM Herbert II. Hohn, Zugführer des Jägerzuges "Edelweiß", Stadtkönig. Somit bleibt diese Würde ein weiteres Jahr in Roggendorf/Thenhoven. Beim Stadtkrönungsball in der Kölner Flora intoniert das Tambourcorps "Deutschmeister Köln" den "Großen Zapfenstreich".