Chronik 2001

Zum ersten Oberstadjutanten wählt die Delegiertenversammlung den Zugführer des 1. Grenadierzuges "Chapeau Claque", Ingo Schauff.
Das Osterschießen findet nach längerer Pause wieder im Schützenheim statt.
Am 5. und 6. Mai feiert unser Tambourcorps "Deutschmeister Köln" um seinen neuen Vorsitzenden Raimund Helmes sein Goldjubiläum. Höhepunkt ist das Konzert der Bläck Fööss am Samstagabend im Festzelt. Sonntags folgt ein Festzug unter Teilnahme vieler befreundeter Musik- und Schützenzüge. Beim Platzkonzert spielt der Musikverein "Frohsinn" Norf in großer Besetzung.
Der 3. Jägerzug "Junge Adler" 2000 um Zugführer Christoph Krücken feiert seine Schützenfestpremiere. Hermann-Josef Helmes wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Der Umbau des Festplatzes zu einem befestigten Platz für Park & Ride beginnt nach dem Schützenfest.
Der Ehrenbrudermeister der „St. Hubertus“ Schützenbruderschaft Andreas Wirtz feiert mit Ehefrau Hildegard Diamantene Hochzeit, wozu das Regiment zahlreich gratuliert.
Zum Christkönigsfest werden erstmals Schützen geehrt.