Chronik 2002

Olaf Schmidt vom 1. Marinezug "Leinen los" ist neuer stellvertretender Schatzmeister; Guido Garlip vom 1. Scheibenschützenzug COLONIA neuer Schriftführer in der Nachfolge Michael Buchners.
Im Januar feiert unser Präses, Pastor Franz Kruse seinen 75. Geburtstag. Der Vorstand der Schützenbruderschaft gratuliert und dankt ihm für 35 Jahre als Präses in unseren Schützenbruderschaften. Als Dank und Anerkennung wird ihm der St. Sebastianus Ehrenschild für Präsides des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften verliehen.
Am Ostermontag findet das Osterschießen auf dem neu errichteten Schießstand im Schützenheim statt. Das Schützenheim und der Schießstand werden von unserem Präses Franz Kruse gesegnet. Unser Bezirksvorsteher Hans-Heinrich Lierenfeld gibt den ersten Schuss unter Aufsicht des Königs SM Ulrich I. Hohn, gleichzeitig Schießmeister, auf der neuen Anlage ab.
Rechtzeitig zum 30jährigen Bestehen der Dorfpokalkegler wird unser umgebauter Festplatz fertig gestellt. Nach einer Dankmesse in unserer Pfarrkirche folgt ein Festzug unter Teilnahme aller Ortsvereine sowie weiterer Ehrengäste zum Festplatz. Bürgermeister Josef Müller übergibt den Festplatz offiziell seiner Bestimmung.
Erstmals qualifiziert sich mit Stefan Hahn vom Tambourcorps "Deutschmeister Köln" der amtierende Schülerprinz unserer Schützenbruderschaft als stellvertretender Bezirksschülerprinz für das Diözesanschülerprinzenschießen in Düsseldorf.
Zum Schützenfest wird erstmals der vom Vorsitzenden Peter Rotte ins Leben gerufene Schießwettbewerb „König der Könige“ durchgeführt, wozu er die Königskette stiftet. Erster Titelträger ist unser Regimentsoberst und Ehrenvorsitzender Hermann-Josef Helmes. Markus Rüth vom Tambourcorps "Deutschmeister Köln" wird zum zweiten Mal Jungschützenkönig. Dies gelang vor ihm nur Reinhold Boden. Der I. Jägerzug "Flinke Junge" stellt erstmalig durch ein aktiven Jäger den König: SM Peter III. Stein.
Die Außenanlagen am Schützenheim werden unmittelbar nach dem Schützenfest fertig gestellt und bewähren sich bereits zum Seniorennachmittag Anfang September.
Herbert Hohn, Zugführer des Jägerzuges "Edelweiß", siegt in Köln-Flittard beim Vogelschießen ehemaliger Stadtkönige und ist „Pokalsieger ehemaliger Stadtkönige“.
Im Herbst gründet sich der 1. Zug Deutsch Südwest Afrika „Die Falken“ um Zugführer Ludwig Oepen.