Chronik 2005

Als Nachfolger Guido Garlips im Amt des Schriftführers wird Manfred Hennes vom 1. Artilleriezug "Die Fremdenlegionäre" gewählt. Neuer Oberstadjutant ist Detlev Krämer vom Sappeurzug "Bärenfang".
Zum zweiten Neujahrsempfang besuchen uns erneut der Prinz Worringer Karneval sowie das Traditionstanzkorps des Kölner Karnevals „Hillige Lyskircher Knäächte un Mägde“.
Der Königsehrenabend im Mai wird erstmals als offene Veranstaltung für Bürger und Ortsvereine durchgeführt.
Wie im Vorjahr spielt zum Schützenfest das Tambourcorps "In Treue Fest" Hackenbroich-Hackhausen den Großen Zapfenstreich, da die "Deutschmeister" zu Ehren SM Josef VIII. & Königin Christel Schwieger im Hofstaat mitgehen. Das Tambourkorps Elsen-Fürth kann wieder als zweiter Spielmannszug gewonnen werden. Beim Musikalischen Frühschoppen gelingt die Balance zwischen Ehrungen und musikalischer Darbietung und entwickelt sich zum Markenzeichen am Sonntagvormittag. Aus dem Erlös der Sammlungen zweier Schützen bei den Abendveranstaltungen des Schützenfestes wird eine neue Jungschützenkönigskette gestellt. Mit Marc I. Hünseler haben wir den ersten Schülerprinzen, der bereits Pagenprinz war. SM Josef VIII. Schwieger wird nach seiner Regentschaft Ehrenmitglied der Schützenbruderschaft.
Zum Weltjugendtag stellen wir das Ordnungspersonal für zwei Veranstaltungen der Pilger auf dem Krebelshof.
Das Bundesschützenfest in Leverkusen besuchen wir mit einer Abordnung.
Zum Christkönigsfest im November wird die neue Jungschützenkönigskette gesegnet und dem Jungschützenkönig Michael II. Rüth offiziell übergeben. Die bisherige Kette erhält die „St. Hubertus“ Schützenbruderschaft zurück. Sie ist mit der historischen Königskette gemeinsam im Schützenheim ausgestellt.
Der 1. Marinezug "Leinen los" löst sich auf.