Chronik 2011

Der Prinz Worringer Karneval Wuschel I. Jansen verleiht SM Ludwig III. Oepen, Kaiserin Ria und Vorsitzenden Peter Rotte den Prinzenorden. Zum Neujahrsempfang war der Prinz Worringer Karneval mit seiner Großen Karnevalsgesellschaft von 1926 e.V. und den Tanzgruppen zugegen.
Regimentsoberst Hermann-Josef Helmes gibt seinen Rücktritt im Januar bekannt. Zu seinem Nachfolger wählt die Delegiertenversammlung den Oberstadjutanten Detlev Krämer vom Sappeurzug "Bärenfang".
Beim Bezirksschützentag in Köln-Merkenich bleiben unsere Majestäten ohne Erfolg. Peter Rotte gewinnt gegen die Brudermeister den Gedächtnispokal Pfarrer Siegfried Kollmann.
Das Kaiserpaar repräsentiert, begleitet von einigen Schützenzügen, unsere Schützenbruderschaft beim Festzug des 60. Rheinischen Schützentages in Dormagen am 17. April.
Das Schützenfest feiert man erstmalig zu Ehren eines Kaiserpaares. Peter Rotte ernennt Hermann-Josef Helmes zum Ehrenregimentsoberst. Neuer König ist SM Willi III. Theis aus dem Marinezug PT73. An seiner Seite regiert Königin Anke Hermsteiner, Mitglied in der Schießsportgruppe. Der Zug ist das jüngste Mitglied der Schützenbruderschaft.
Am 20. September zieht das Regiment zur Gnadenhochzeit des Ehrenbrudermeisters der "St. Hubertus" Schützenbruderschaft, Andreas Wirtz und seiner Gattin Hildegard vor der Kirche auf. Das Tambourcorps "Deutschmeister Köln" ehrt das Jubelpaar musikalisch.
Der 3. Jägerzug "Junge Adler" richtet im Schützenheim erstmalig ein Oktoberfest als offene Veranstaltung aus.
Schülerprinzessin Susanne I. Gutsch aus der Tellschützenkompanie erringt beim Stadtkönigsschießen in Köln-Flittard den Titel der Stadt-Schülermeisterin.